Budogemeinschaft verwandelt Skigebiet in asiatische Kampfkunstmetropole

 

Der traditionelle Vereinslehrgang führte die Hapkido Abteilung der Budogemeinschaft in diesem Jahr wieder ins Hochsauerland. In Züschen bei Winterberg, wo im Winter der Ski und Schlitten beheimatet ist, vertieften die Kampfkünstler bei sommerlichen Temperaturen drei Tage lang den Umgang mit dem Schwert sowie dem Langstock. Zu diesem Zweck begrüßte Meister Guido Böse (V.Dan Hapkido, II.Dan Hadong Gumdo) seine Schützlinge zur diesjährigen Vereinsfahrt 2014, die wie jedes Jahr mit über 30 Teilnehmern ausgebucht war. Das Konzept, eines gemeinschaftlichen Lehrgangs zwischen Hapkido- Jugend und Erwachsene war auch diese Jahr wieder die richtige Wahl. So schlossen sich auch in diesem Jahr wieder Teilnehmer aus den befreundeten Vereinen aus Bochum und Dortmund der Sommerfahrt an.

Gleich am ersten Tag stand das Schwert, die Königsdisziplin, auf der Agenda. Zu diesem Zweck machten die Schüler einen Ausflug in die Welt des Haidong Gumdo. Hierzu unterrichtete Meister Böse den richtigen Umgang mit dem sogenanntem Mok-Gum, einem Trainingsschwert aus Holz.

Hiermit wurden Kombinationen aus Abwehr und Schlagtechniken näher gebracht, aber auch eine Form aus dem höheren Schülerprogramm wurde unterrichtet. In der Regel wird der Umgang mit Waffen erst recht spät gelehrt, doch solche außergewöhnlichen Veranstalltungen ermöglichen es dem Schüler verantwortungsbewusst und sicher in diese Materie reinzuschnuppern.

Am nächsten Tag durften die Schüler in das Thema Umgang mit dem Langstock einsteigen. Der Langstock kommt im Hapkido neben vielen weiteren Waffen zur Verteidigung zum Einsatz. Die Erlernung des Umgangs mit dieser Waffe beginnt mit einfachen Drehbewegungen welche in erster Linie der Handhabungssicherheit dient. Später gehen diese in komplexe Verteidigungstechniken über. Schon bald glich das Skigebiet einer asiatische Kampfkunstmetropole.

Am letzten Tag lud die Natur zur traditionellen Waldolympiade ein. Hierbei mussten bei unterschiedlichsten Aktivitäten, Aktionen und Spiele gelöst werden.

Neben den offiziellen Aktionspunkten lud das Wetter zum Schwimmen im AquMundo, Grillen, Lagerfeuer, Fußball oder auch zum Relaxen im schönen Sauerland ein.

Markus Hillebrand

   

Videogalerie - Hapkido  

   

Fotogalerie - Hapkido