Nachwuchs der Budogemeinschaft überzeugt

 

In den letzten Jahren werden asiatische Kampfsportarten in Deutschland immer populärer. Dieser Trend zeichnet sich auch in den Teilnehmerzahlen der Schwerter Budogemeinschaft ab. Als Schwertes größte Anlaufstelle für Kampfkünste lockt Sie scharenweise Jugendliche von Ihrer Play Station weg. Mitunter erlenen weit mehr als 50 Jugendliche gleichzeitig in der Vereinseigenen Halle die Kunst des Kampfsportes. Das sind doppelt so viele Sportler wie auf jedem Fußballfeld. Dies ist auch einer der Gründe, warum die Hap Ki Do Abteilung neben Ihren regulären Gürtelprüfungen eine außerordentliche Prüfung ansetzen musste. Insgesamt haben sich hierbei 25 Kinder und Jugendliche eingefunden, Zwei davon sind sogar aus dem befreundeten Duisburger Verein angereist. Aufgeregt zeigten die jungen Kampfkünstler den Prüfern Meister Guido Böse (V. Dan) und Gastprüfer Sebastian Kneffel (III. Dan aus Hamm) ihr erlerntes Können. Der Nachwuchs musste die Kommission in den Kategorien Fußtechniken, Fallschule, Bewegungsschule, Selbstverteidigung und Zeremoniell überzeugen, damit Sie Ihren nächsten Gürtelgrad in Empfang nehmen dürfen. Alle Prüflinge meisterten ihr Programm und folgende Hapkidokas tragen von nun an Ihre neu verdiente Gürtelfarbe.

8.Kup (gelb): Jill Eisenblätter, Laura Walbeck, Aurora De Palma, Alissa De Palma, Bruno Protzner, Neil Spitz, Jonas Lipkowski, Jonas Hentschel, Cem Kuhlmann, 9.Kup (gelb/weiß): Colm Baumann, Vivian Baumann, Paul Kropp, Jan Wolbring, Jan Finke, Lars Quint, Julian Vechia, Julius Spulack, Matthias Pester, Hella Ehrler, Joceline Scheckreiter, Maike Kaiser, Leni Lehmkuhl, Mara Wiesendahl, Finn-Luca Siebert (Duisburg), Paul Haack (Duisburg). Als letzte Disziplin mussten die jungen Schützlinge zeigen, ob Sie ihren neuen Gürtel auch richtig binden konnten. Meister Guido Böse (V.Dan) und Vereinskollegen sowie Eltern sind mit den absolvierten Leistungen sehr zufrieden und gratulieren zur bestandenen Prüfung.

Kampfkunst fördert nicht nur das Selbstvertrauen, es eignet sich aufgrund seiner Vielseitigkeit zudem als hervorragende körperliche Ausbildung für jung und alt. In einem kostenlosen Probetraining bietet der Verein die Möglichkeit in diese Sportart reinzuschnuppern. Jeder Interessent der eine Kampfkunst in Schwerte erlernen möchte, ist in der Budogemeinschaft herzlich willkommen.

Markus Hillebrand

   

Videogalerie - Hapkido  

   

Fotogalerie - Hapkido