Drucken
Die Prinzipien des Hap-Ki-Do
Eine Abwehrtechnik ist eine Hap-Ki-Do Technik, wenn sie die Prinzipien des Hap-Ki-Do berücksichtigt.

Kreis:
Der Kreis ist die Grundlage vieler Selbstverteidigungstechniken. Die Kraft der Gegner wird in eine kreisförmige Bahn gelenkt, wodurch der Angriff mit einem minimalen Krafteinsatz kontrolliert, abgewehrt oder gegen den Angreifer gewendet werden kann.

Fluss:
Energie fließt harmonisch wie ein Fluss. Die Kraft des Gegners wird aufgenommen und in einer runden Bewegung abgeleitet. Ein Stoppen würde dem Gegner einen neuen Angriffspunkt bieten. Durch Konzentration und Atmung fließt die Energie auf einen Punkt oder in eine Technik.

Einwirkung:
Hap-Ki-Do lehrt, wie auf den Gegner eingewirkt werden kann. Einwirkung ist nicht auf körperliche Kraft beschränkt. Sie wird vor allem durch Position gegenüber dem Gegner, sowie durch Sprache, Körperhaltung und Blicke ausgeübt. Auf jede Aktion erfolgt eine Reaktion, die man nutzen kann

Zugriffe: 2638